Magico

Standlautsprecher
A3

Die neue Magico A3

Superkompakter Standlautsprecher mit  herausragenden Klangeigenschaften

Endlich ein Magico-Lautsprecher, der einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden kann. Der A3 vereint eine Vielzahl von Technologien, die ihresgleichen suchen. Ein eloxiertes, voll verspanntes Aluminiumgehäuse, Beryllium-Hochtöner, Carbon-Nanographen-Treiber, Neodym-basierte Magnetsysteme sowie die renommierte Magico-Frequenzweiche - beim A3 wurde das Unmögliche möglich gemacht.

Z. B. beim Hochtöner: Hier ist ein neu entwickelter Magico pure Beryllium-Membran-HT mit einer optimierten 28 mm2 Kuppelfläche für die Erzeugung der hohen Frequenzen zuständig. Dieser basierend auf der Konstruktionsplattform des Magico M-Project-Hochtöners. Das für ihn maßgeschneiderte Neodym-System ist in eine verbesserte Rückkammer mit Dämpfungsmaterialien der neuesten Generation integriert, die eine extrem geringe Verzerrung, eine höhere Belastbarkeit, hervorragende dynamische Fähigkeiten und eine erweiterte lineare Schwingspulenbewegung ermöglichen.

Der ebenfalls neu konstruierte 15 cm-Mitteltöner verwendet einen Mehrlagen-Kohlefaserkonus mit einer Schicht aus XG-Nanographen. Dieser besitzt ein optimales Steifigkeits-Gewichts-Verhältniss und einen idealen Dämpfungsfaktor. Der überarbeitete, Neodym-basierte Antrieb verfügt über extra große Magnete, um ein stabilisiertes Magnetfeld in den 75 mm großen Titan-Schwingspulen des Mittel-/Tieftöners zu gewährleisten.

Die beiden 17,8 cm großen Tieftöner enthalten den neuen Magico-Nano-Tec-Konus der 8. Generation. Die dort verwendeten Materialien haben eine nahezu perfekte Kombination von Steifigkeit, Masse und Dämpfung um selbst tiefste Frequenzen sauber zu reproduzieren. Das Chassis endstandt ebenfalls computersimuliert und wurde schon in dieser Entwicklungsphase auf die optimale Kombination von Steifheit und Dämpfung getestet. Ein minimaler akustischer Einfluss wird durch Reduzierung der Schwingungsmoden bei gleichzeitiger Maximierung des Luftstroms erreicht. Ein neues Neodym-basiertes Antriebssystem verankert die Tieftöner regelrecht, um ein superstabiles Magnetfeld zu erreichen. Die 75mm Titan-Schwingspulen sind im Einklang mit denen der verwendeten Mitteltöner.

Die A3 Mittel- und Tieftontreiber wurden für minimale Verzerrungen in ihrem Bandpass optimiert und zwar sowohl im Frequenz- als auch im kritischen Zeitbereich. Hier kam die neueste, sogenannte "FEA-Simulation" zur Anwendung, um das akustische, mechanische, elektromagnetische und thermische Verhalten zu simulieren. 

In der A3-Frequenzweiche werden alle vier Treiber durch Magicos proprietäre "Elliptical-Symmetry-Crossover-Topologie akustisch nahtlos durch die topaktuellsten Komponenten von Mundorf integriert. Die 3-Wege-Frequenzweiche verfügt über einen Linkwitz-Riley-Filter mit 24 dB Flankensteilheit pro Oktave, der die Frequenzbandbreite maximiert, dabei die Phasenlinearität beibehält und Intermodulationsverzerrungen minimiert.

Das massiv abgedichtete Gehäuse der A3 ist, wie bei allen Magicos, ein Meilenstein der Lautsprechertechnik. Es besteht vollständig aus 6061T6-Flugzeugaluminium und ist damit identisch mit dem für die Q-Serie entwickelten Gehäuse. Die kreuzverspannte, komplexe Innenstruktur ist mit einer eleganten, eloxierten "Außenhaut" versehen. Das A3-Gehäuse kann als ein vereinfachtes Q-Serie-Design angesehen werden, gebaut mit den gleichen Materialien, der gleichen Handwerkskunst und der gleichen Aufmerksamkeit für Design und Details.

Die Magico A3 ist in Design, Ausführung und nicht zuletzt in der Performance eine echte Magico - in jeder Hinsicht kompromisslos.

 

A3

Höchtöner: 1x 2,5 cm MB7 Beryllium-Kalotte
Mitteltöner: 1x 15,2 cm Graphene-Nano-Tec
Bass-Treiber: 2x 17,8 cm Graphene-Nano-Tec

Empfindlichkeit: 88 dB
Impedanz: 4 Ohm
Frequenzgang: 22Hz - 50 kHz
Mindestverstärkerleistung: 50 W pro Kanal


Abmessungen (HxBxT): 112 cm x 23 cm x 27 cm
Gewicht: 50 kg

A3
Wir empfehlen zu Magico S 5