Spectral

Endverstärker
Spectral DMA 200S Serie 2
DMA 200S Serie 2

Die legendäre Geschwindigkeit

 

Vor dreißig Jahren brachte Spectral Audio den Klasse-A-Referenzleistungsverstärker DMA-200 auf den Markt. Der superschnelle und äußerst leistungsfähige DMA-200 verkörperte eine neue Art von Audioverstärker, die durch Hochtechnologie-Innovatio­nen und ganz neue Gerätedesigns im Silicon Valley inspiriert wurden. Als vollkommen anderer Lösungsansatz für das Verstärkerdesign wurde mit dem DMA-200 die erste Ultrabreitband-Hochleistungs-Signalreaktion in der Audioindustrie eingeführt und wurde sofort zu einem Welterfolg, indem die Art und Weise verändert wurde, wie seriöse Designer die Verstärkerleistung definieren. Heute baut der neue DMA-200S auf den Errungenschaften des ursprünglichen DMA-200 auf und veranschaulicht die Beharrlichkeit von Spectral Audio in Bezug auf modernste Signalauflösung, Musikalität und hohen Wert. 

Als Fundament der Spectral-Verstärkerfamilie verkörpert der DMA-200S einen eindrucksvollen Fortschritt bei der Entwicklung eines idealen Leistungsverstärkers für leistungsfähige Musiksysteme. Unter Nutzung der zahlreichen Designfortschritte für den anspruchsvollen Monoreferenzverstärker DMA-360 S2 von Spectral Audio übertreffen die Leistungsfähigkeit und die Technologie des DMA-200S bei weitem die herkömmlichen SS- und Röhren-Leistungsverstärker, indem eine wesentlich geringere Verzerrung und viel schnellere Signalreaktion erreicht wird. Die kompromisslose Hochgeschwindigkeits-Verstärkertopologie unsere Referenzverstärkers DMA-360 S2 bildet die Basis für den bemerkenswerten DMA-200S. Diese Topologie einer neuen Generation schließt Eingangs-, Verstärkungs- und Ausgangsstufen ein, die auf einer neuen Familie von erstklassigen diskreten Halbleiterbauelementen basieren. Die reinen Klasse-A-Treiber- und die Verstärkungs-Sektionen arbeiten nun zehnmal schneller als die früherer Spectral-Designs und bieten eine gewaltige Verbesserung bei der Transientenauflösung und einen äußerst niedrigen Rauschboden. Das Einschwingen und die Systemwiederherstellung des Verstärkers sind perfekt. Das Ergebnis besteht in einem raumgreifenden Klang von außergewöhnlicher Reinheit und Detaillierung, was von einem absolut unverdichteten Klangfeld herrührt, das frei von Artefakten und Ermüdung ist.

Mit zahlreichen Anhörtests und Designversuchen hat Spectral Audio immer wieder neue Komponentensysteme entwickelt, die eine Architektur in Form von super­schnellen Schaltkreisen mit einer geringen Einschwingzeit verkörpern. Diese Systeme haben ausnahmslos die traditionelleren und oftmals umständlichen High-End-Designmethoden übertroffen, um eine hervorragende Detaillierung, dreidimensionale Abbildung und Anhörerinvolvierung zu erzielen. In der Tat: Eine Testmethodik, die Musikwellenformen und Gehörschärfe simuliert, bestätigt, dass Reaktionsschnelligkeit und eine schnelle Signalextinktion bei der Wiedergabe von komplexer Dynamik für eine exakte Musikwiedergabe unbedingt notwendig sind. Nur dann kann man die Momentanwellenform-Genauigkeit erhalten, um zu verhindern, dass feine Musiksignale durch vorhergehende Ereignisse verdeckt werden. Die Konstruktion und die Leistungsfähigkeit des Referenzverstärkers DMA-200S von Spectral Audio unter Berücksichtigung dieses anspruchsvollen Kriteriums und die daraus resultierende Klangauflösung sind bei den heutigen High-End-Verstärkerdesigns unübertroffen.

 

 

Beispiellose Auflösung und Kontrolle
Die sehr schnellen Start- und sehr hohen Stromreserven des DMA-200S sind durch die von Spectral Audio entwickelte, firmeneigene "Focused Array"-Bauweise möglich geworden. Diese bahnbrechende Topologie richtet vertikale Hochstrom-FET-Aus­gangsbauelemente mit dem Ziel eines schnellen Signalstarts aus. Die Ausgangssektion umfasst acht einzelne V-FET-Verstärkermodule, die parallel geschaltet sind, um eine Mindestleistung von 180 Weff pro Kanal bei 60 A erzielen zu können. Mit dieser "Focused Array"-Anordnung von parallelen FET-Verstärkern wird die volle Nennleistung mit einer völligen Laststabilität bei noch nie dagewesenen 1 MHz bereitgestellt. Wie beim berühmten Referenzverstärker DMA-360, kommt auch beim DMA-200S das einzigartige "Focused Array"-Ausgangssektionsdesign mit leistungsfähigen superschnellen Mega-FET-Bauelementen zur Anwendung. Jedes Bauelement, das ein Vakuumröhren-ähnliches Betriebsverhalten aufweist, wird von einem eigenen zweckbestimmten Hochenergie-Speicherkondensator und Gleichrichter gespeist und wird von einer getrennten, extrem gering gekoppelten Transformatorwindung einzeln mit Strom versorgt. Es kommen einzelne Teflon-Bias-Trimmer zum Einsatz, um die einzelnen Ausgangsbauelemente separat zu kalibrieren. Bei Gruppen dieser einzelnen Ausgangsbauelemente-/Stromversorgungs-Schaltkreise kommt eine Feldfaltungs-Bauweise und eine elektronische Abschirmung zur Anwendung, um die Ausbreitung von Streustörungen noch weiter einzudämmen. Das resultierende "Focused Array" von einzelnen getrennten Ausgangssektionen funktioniert mit nahezu keiner Querkopplung und nahezu keinen Energiespeicher-Artefakten, die zwischen den Ausgangssektionen reflektiert werden. Während extremer Programmdynamik kann diese Anordnung einen sofortigen Hochstrom-Drive von mehr als 60 A pro Kanal zu modernsten Lautsprechern, und das bei einem gesicherten hochgenauen Wellenform-Tracing. Die Probleme in bezug auf die leistungsschädigende Ausbreitung von magnetischen und elektrischen Feldern, wie sie bei den herkömmlichen Mehreinheiten-Leistungsverstärkern auftraten, sind Geschichte. Ohne die Streustrahlung können die kritischen Kleinsignalwege innerhalb des DMA-200S und anderer Klangsystem-Komponenten mit geringstmöglicher Verzerrung und einer Einschwingzeit im Millisekundenbereich bis zur Signalextinktion genutzt werden. Somit arbeitet der DMA-200S mit hoher Leistung und Geschwindigkeit und verhält sich gegenüber anderen Elektronikteilen des Systems immer noch träge. Die Wiedergabe ist stark artikuliert und hochauflösend und hat dabei immer noch den leistungsstarken und unbeschränkten Charakter der besten, sehr leistungsfähigen Verstärkerdesigns. Des Grund hierfür besteht darin, dass der DMA-200S ein hervorragendes Überlastverhalten und ein superschnelles Systemwiederherstellungsverhalten aufweist.

 

Das Power Vault (Leistungssprung)-System 
Bei der Focused Power-Ausgangssektion des DMA-200S handelt es sich lediglich um eine der zahlreichen Spectral-Innovationen zur Realisierung einer ultimativen Verstärkerregelung und -auflösung. Eine einzigartige Transformatorarchitektur unterstützt die kritischen Anforderungen in Bezug auf ein minimales Rauschen und eine hohe Leistungsfähigkeit des Ausgangssektions-Arrays. Bei den traditionellen High-End-Leistungsverstärkern sind die Ausgangstransformatoren von der aktiven Verstärkerschaltungstechnik entfernt platziert. Dies dient der Rauschunterdrückung und der besseren Zugängigkeit. Diese nahezu universellen Methode geht jedoch zu Lasten des Klanges. Der Grund hierfür besteht in den Geschwindigkeits- und Regelungsverlusten, die durch die langen Stromversorgungs-Kabel dem System auferlegt werden. Des Weiteren wird die empfindliche Niedrigpegel-Schaltungstech­nik durch elektromagnetische Störungen und Rauschen beeinträchtigt, indem dieses Rauschen das Musiksignal verändert. Die Techniker von Spectral Audio haben die mit der Stromversorgungs-bedingten Rauschbeeinträchtigung im Zusammenhang stehenden Probleme schon lange erkannt und haben beim hochauflösenden Verstärker DMA-200S eine einzigartige Lösung realisiert.

 Mit dem Power Vault-Containment-System für elektromagnetische Felder werden die Abstrahlung von elektromagnetischen Störungen auf die Schaltungstechnik des Verstärkersignalweges und die Leistungs- und Regelungsverluste eliminiert, die durch das traditionelle Kabelnetz verursacht würden. 

 Die Architektur beginnt mit den gutdurchdachten, anwendungsspezifischen Hochleistungstransformatoren der Stromversorgung. Diese einzigartigen Designs sind das Ergebnis einer umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsarbeit zur Optimierung der Trennung und der Regelung. Jeder Transformator hat einzelne getrennte Windungen, um jeden einzelnen Ausgangstransistor in der Verstärkerausgangssektion zu unterstützen. Hierbei handelt es sich um eine erstklassige Technik, die auch beim Referenzverstärker DMA-360 von Spectral Audio und keinem anderen Verstärker zur Anwendung kommt. Die Zwillingsleistungsverstärker sind zwischen massiven, maschinell bearbeiteten Montageplatten montiert, was der Dämpfung und der Resonanzkontrolle dient. Die kombinierte, mehr als 17 kg schwere Transformatorkonstruktion wird dann an einem Gummiaufhängungssystem befestigt, ähnlich wie bei einem Plattenspieler. Die fertige Transformatorbaugruppe wird dann in einer geschweißten, gegen elektromagnetische Störungen und Funkstörungen geschützten Aufnahmebox aus Aluminium aufgehangen, die sich unmittelbar unterhalb der Ausgangssektion des DMA-200S befindet. Das resultierende Power Vault-Aufnahmesystem für den Transformator verkörpert eine kompromisslose Lösung zum allbekannten Stromversorgungs-Rauschproblem. Die Hochstrom-Leistungstransformatoren befinden sich nun unmittelbar neben den eigenen Hochstrom-Ausgangseinheiten, und das bei einer außergewöhnlich starken Rauschunterdrückung. Die Hochgeschwindigkeitstreiber-Schaltungstechnik des DMA-200S arbeitet in einer makellosen Umgebung, die frei von Rauschausstrahlung und Phantomsignalen ist, die bei anderen Leistungsverstärkern stören. Die Dynamikbereichsbeschränkungen sind bei einer klanglichen Klarheit und einem ruhigen Betrieb beseitigt worden, was ganz offensichtlich ist.

 

Erstklassige diskrete Hochgeschwindigkeits-Schaltungstechnik
Die Kleinsignal-Schaltungstechnik des DMA-200S basiert auf der bewährten diskreten Mehrkaskoden-Doppel-Push/Pull-FET-Technologie. Es kommt eine erstklassige, der Schaltung des Referenzverstärkers DMA-360 ähnelnde Halbleiter-Array-Bauwei­se zur Anwendung, um den enormen internen Dynamikbereich erzielen zu können. Diese Reserve entspricht der linearen Klasse A mit einer vielfach höheren Dynamikfähigkeit, als dies eigentlich erforderlich ist. Sie gestattet einen Hochstrom-Drive zum Zwecke einer schnellen kontrollierten Reaktion von den sehr großen FET-Ausgangs­transistoren her sowie eine Trennung von deren internen elektronischen Aktivitäten her. Unbehindert von Störungen und einer langsamen schwerfälligen Reaktion, wie in der herkömmlichen Praxis üblich, arbeiten diese Bauteile mit einer unnachgiebigen Kontroller und einer hohen Genauigkeit. Die Wiedergabe ist absolut rein, mühelos und stark fokussiert und holographisch.

Die Audioverstärkungspfade durch den DMA-200S sind direkt, inhärent linear und einfach. Diese minimalistischen Konfigurationen haben immer einwandfrei funktioniert, werden aber normalerweise schwerfällig und überlastet, wenn Schutz- und Supportfunktionen hinzugefügt werden. Beim DMA-200S wird ein anderer Weg genommen, um die akustischen Probleme der Verstärker-Schutzschaltungstechnik zu lösen. Zur Aufrechterhaltung des makellosen Signalweges ist ein ausgefeiltes Analogverarbeitungs-Hilfssystem innerhalb des Verstärker thermisch und optisch gekoppelt. Mit diesem vollautomatischen Betriebsmanagementsystem werden die Einheitenbelastung und die Verlustleistung sowie die den Lautsprecher schädigenden Bereichsüberschreitungs-Signale überwacht. Dieses System übernimmt die Kontrolle, ohne dass umständliche, zur Elektronik im Signalweg quer verlaufende störende Verbindungen auftreten. Damit bleibt das Musiksignal absolut sauber und bleibt völlig unberührt.

 

Eine einzigartige Kombination von Power und Genauigkeit
Im hochauflösenden Verstärker DMA-200S sind Hochstrom-FET-Technologie, superschnelle Verstärkertechnologien und neue Schutzsystems miteinander kombiniert, um das Niveau des Verstärkerdesigns erfolgreich weiterzuentwickeln. Bis jetzt waren die Verstärker nicht in der Lage, eine leistungsstarke Lautsprecherkontrolle und zur gleichen Zeit die klangliche Transparenz und Lebendigkeit zu bieten, wie sie nur unter Nutzung superschneller Schaltungstechnik mit kurzen Einschwingzeiten möglich ist. Bahnbrechende Schaltkreise mit dem Hintergrund der Erfahrungen von Spectral Audio haben die notwendige Kombination von Geschwindigkeit, Genauigkeit, Kontrolle und Stealth ermöglicht. Der hochauflösende Verstärker DMA-200S bringt die Spectral-Tradition in Bezug auf musikalische Auflösung und akustische Holographie weiter voran.

Der Referenzverstärker DMA-200S von Spectral Audio ist ein 'Wegweiser', wie es schon vor Jahrzehnten bei seinem revolutionären Vorgänger der Fall war. Mit seiner äußerst geringen Verzerrung und der außergewöhnlichen Signalreaktion des Maßstäbe setzenden DMA-360 S2 setzt auch der DMA-200S wieder einen sehr hohen Maßstab. Der heutige DMA-200S verkörpert die Essenz, welche die Spectral-Techni­ker in einer Jahrzehnte lang währenden akribischen Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Streben nach einem ultimativen Verstärkerdesign herausgearbeitet haben. Der DMA-200S ist außerdem auch ein beredter Beweis dafür, dass modernste Leistung und ultimative Verfeinerung nicht unbedingt übermäßig viel kosten müssen. Obwohl der DMA-200S einen moderaten Preis hat, bietet er eine kompromisslose Klangverfeinerung und Drive-Genauigkeit selbst für die kritischsten Musiksystem-Anwendungen.

 

 

DMA 200S Serie 2

Ausgangsleistung: 8 Ohm - 180 Watt, 4 Ohm - 300 Watt, 2 Ohm - 570 Watt
Ausgangsstrom: 60 Ampere
Verzerrungen: weniger als 0.015% DC bis 100kHz, weniger als 0.009% bis 300Watt WRMS
Anstiegsgeschwindigkeit: weniger als 400 Nanosekunden!
SlewRate: 600Volt / Microsekunde
Ger?uschspannungsabstand: 97dB, 107dB ASAA
?bersprechen: 98dB
Eingangsimpedanz: 100kOhm
Empfindlichkeit: 1.5Volt
Abmessungen: 48 x 18,4 x 45,8 (B x H x T)
Gewicht: 28,1 kg

DMA 200S Serie 2
Das passt zur Spectral DMA 200 Serie 2